Brot für die Welt

Brot für die Welt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (0 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die letzten 7 Tage

Aktivitätsrate

2,79%
199

Durchschnitt pro Post

0Gefällt Mir
0Kommentare
0,6 Geteilt

Erklärung

Die Aktivitätsrate setzt sich zusammen aus der Prozentualen Beteiligung von Usern ("Sprechen darüber"), im Verhältnis zur Anzahl der Fans der Seite.

Diese Werte beziehen sich auf die letzten 7 Tage.

Was ist in den letzten 30 Tagen passiert?

11 Statusmeldungen
22 Bilder hochgeladen
56 Links geteilt
1 Video hochgeladen
0Likes auf Posts
0Kommentare unter Posts
166 Posts wurden geteilt
0Beiträge von Fans
2,9 Ø Posts pro Tag
0Ø Likes pro Post
0Ø Kommentare pro Post
0Ø Fanbeiträge pro Tag

Da is(s)t was dran! :-) — Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! "Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben", mahnte die Literaturnobelpreisträgerin Pearl S. Buck (1892-1973). Darum lasst uns frohen Mutes in diesen Freitag starten und hoffen, dass er Gutes für uns - und Euch - bereit hält! — Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! Konfuzius riet schon: "Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen." In diesem Sinne starten wir beherzt in den neuen Tag - kommt doch einfach mit! — Vor 2 Tagen

  • 0
  • 1

Gut, zu wissen - der Umwelt zuliebe: Was versteht man eigentlich unter Kompensation und wie funktioniert sie? Das erfahren Interessierte hier: — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! "Alles, was an Großem in der Welt geschah, vollzog sich zuerst in der Phantasie eines Menschen", sagte Astrid Lindgren. In diesem Sinne: Habt einen fantastischen Mittwoch! :-) — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 1

Hallo bei Brot für die Welt! "Das Einzige, worauf es ankommt, ist, dass wir darum ringen, dass Licht in uns sei" - mit diesen Worten Albert Schweitzers starten wir in den heutigen Dienstag, der für Euch hoffentlich hell und schön wird. — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! Die britische Schriftstellerin Jane Austen meinte einmal: "Dass uns eine Sache fehlt, sollte uns nicht davon abhalten, alles andere zu genießen." Recht hat sie. In diesem Sinne wünschen wir Euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 1

Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! "Nicht dafür, dass wir lange leben, müssen wir sorgen, sondern dass wir genug leben" fand der römische Philosoph Seneca. In diesem Sinne: Fangt damit an und genießt diesen Freitag in vollen Zügen! — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Brot für die Welt präsentiert sich nicht nur mit einem eigenen Stand auf der Grünen Woche #IGW, sondern ist auch bei Podiumsdiskussionen zu wichtgen Fragen rund um die Themen Ernährung und Entwicklung dabei, wie z.B. beim Globale Forum for Food and Agriculture zum Auftakt der Messe oder auch bei eigens veranstalteten Diskussionsrunden in der LandSchau Halle 4.2. Mehr dazu hier: http://www.brot-fuer-die-welt.de/themen/ernaehrung/ernaehrung/internationale-gruene-woche.htmlVor 9 Tagen

  • 0
  • 1

Hallo bei Brot für die Welt! Ein polnisches Sprichwort besagt: "Wer die Hoffnung vor seinen Wagen spannt, fährt doppelt so schnell." In diesem Sinne wünschen auch Euch einen "flotten" Donnerstag! — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! "Das Leben birgt viele Umwege in sich. Die Kunst besteht darin, dabei die Landschaft zu bewundern", besagt eine alte Weisheit. In diesem Sinne wünschen wir Euch einen "aussichtsreichen" Mittwoch! :-) — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

Bei der Grünen Woche stellt Brot für die Welt unter dem Motto „Satt ist nicht genug“ in Halle 4.2. auf dem Messegelände vor, wie eine lokale und nachhaltige Lebensmittelproduktion aussehen kann. Stig Tanzmann, Landwirtschaftsexperte beim evangelischen Hilfswerk, erklärt: „Wenn wir wollen, dass sich alle Menschen ausreichend und gesund ernähren können, müssen wir die kleinbäuerliche Landwirtschaft unterstützen. Familienbetriebe müssen ihre Produkte auch auf lokalen Märkten verkaufen können.“ Neben den 800 Millionen Menschen, die hungern, leiden bis zu zwei Milliarden an Mangelernährung, weil ihnen gesunde Nahrung nicht ausreichend zur Verfügung steht. Unter ihnen viele kleinbäuerliche Familien, die durch Exporte des Nordens massiv bedrängt werden, wie das Hähnchen-Beispiel zeigt. Das gerade unterzeichnete Handelsabkommen (EPA) mit Westafrika öffnet den EU-Fleischexporteuren in der Zukunft weitere Absatzmärkte und wird das Problem verschärfen. Alle, die es nicht persönlich nach Berlin schaffen, laden wir mit diesen Fotos zu einem Rundgang über unseren Stand auf der Messe ein! Mehr über Brot für die Welt bei der Grünen Woche: http://www.brot-fuer-die-welt.de/themen/ernaehrung/ernaehrung/internationale-gruene-woche.htmlVor 11 Tagen

  • 0
  • 1

Hallo bei Brot für die Welt! Ein italienisches Sprichwort besagt: "Wer sich heute freuen kann, soll damit nicht bis morgen warten." In diesem Sinne: Habt einen erfreulichen Dienstag! — Vor 11 Tagen

  • 0
  • 0

Es sind die Bäuerinnen und Bauern, die unsere Ernährung sichern. Im globalen Süden sind es vor allem kleinbäuerliche Familienbetriebe, die mit ihrem Fleiß und ihrem traditionellen Wissen einen Großteil der Welternährung sichern. Doch es läuft etwas schief. Die Arbeit der global in der Landwirtschaft Tätigen wird viel zu wenig geschätzt und gerade Kleinbetriebe sehen sich einer Vielzahl manchmal unlösbarer Probleme ausgesetzt. Vor allem werden ihre Leistungen häufig nicht angemessen entlohnt. Die Folge: Immer mehr Bäuerinnen und Bauern hier und in den Ländern des globalen Südens müssen ihre Höfe aufgeben. Dies will Brot für die Welt gemeinsam mit seinen Partnern stoppen. Dafür gehen wir auf die Straße wie zuletzt am Samstag in Berlin bei de 5. "Wir haben es satt"-Demo. Auf der Abschlusskundgebung sprach zudem Elizabeth Mpofu, Brot für die Welt-Partnerin aus Zimbabwe. — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 1

Brot für die Welt war "mittendrin, statt nur dabei" - bei der 5. "Wir haben es satt!"-Demo am Samstag in Berlin. Mehr dazu auch hier: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/Vor 12 Tagen

  • 0
  • 2

Hallo bei Brot für die Welt! Der spätmittelalterliche Theologe und Philosoph Meister Eckhart (1260-1328) fand schon: "Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen". In diesem Sinne wünschen wir Euch einen erfolgreichen Start in die neue Woche! — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Wir lieben Erklärfilme! Und dieser hier ist sehr hilfreich, um besser zu verstehen, wofür genau #TTIP, #CETA & Co. überhaupt stehen und warum sich auch Brot für die Welt kritisch dazu äußert. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 15 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! "Sieh nicht zu, wie das Leben an Dir vorbeigeht - geh mit ihm!" Mit diesem Rat des argentinischen Schriftstellers José Narosky machen wir uns munter auf in diesen Donnerstag. Kommt mit! — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! Der deutsche Schritsteller Karl Julius Weber (1767-1832) befand einmal: "Fröhliche Menschen sind nicht nur glücklich, sondern in der Regel auch gute Menschen". Das wollen wir schwer hoffen! :-) In diesem Sinne: einen gut gelaunten Mittwoch zusammen! — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 0

Super Sache: Friedensnobelpreisträger und Brot für die Welt-Partner Kailash satyarthi hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eine Petition mit über 550.000 Unterschriften überreicht, um die Abschaffung von Kindersklaverei in die Post-2015-UN-Entwicklungsziele aufzunehmen! Eine Forderung, die wir unterstützen! — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Hallo bei Brot für die Welt! Eine alte Weisheit besagt: "Wenn man die Fähigkeit hat, die Sonne hinter den Wolken zu sehen, und nicht über die Wolken vor der Sonne jammert, dann ist das Leben lebenswert." In diesem Sinne wünschen wir Euch einen erfreulichen Dienstag! — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 1

Hallo bei Brot für die Welt! Starten wollen wir heute mit einer Erkenntnis, die schon Aristotels hatte: "Immer sind es die Schwächeren, die nach Recht und Gleichheit suchen, die Stärkeren aber kümmern sich nicht darum." Wir von Brot für die Welt aber schon! In mehr als 90 Ländern rund um den Globus befähigen wir arme und ausgegrenzte Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Unterstützt uns dabei! — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 1

Vor 23 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 25 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 26 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 28 Tagen

  • 0
  • 0
Wincor »